Allgemein

Was wir sehen

(Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung)

Geht Ihr einfach nur spazieren oder gehört Ihr wie ich zu den Menschen, die in Wäldern, Wiesen, Teichen und Bächen andere Welten sehen?

Ein mit Moos und winzigen Pilzen überwucherter Baumstumpf muss einfach das Heim von Elfen (damit meine ich kleine geflügelte Wesen, nicht Tolkiens großartige Elben) und Kobolden sein!

Wenn nicht hier, wo dann?

Pilze haben mich schon immer begeistert. Sie könnten die Wohnstatt von winzigen Fabelwesen sein. Auch erinnere ich mich an eine Kindergeschichte, in denen das Haus der Familie, die ein Ragout aus den falschen Pilzen zu Mittag hatte,plötzlich verschwunden ist.

Eine schöne Villa!

Bei Bächen komme ich immer noch in Versuchung, kleine Boote aus Baumrinde oder Blätter schwimmen zulassen. Ihnen zuzuschauen, wie sie ihre Reise nach Anderswo antreten. Im Wald, der den Steinbrücker Teich bei Darmstadt umgibt, ist ein kleiner, ruhiger Bach zu finden, der ganz eigen anmutet. Immer ein wenig düster. Etwas verwunschen wie der Wald um ihn herum. Gerade an etwas diesigen Tagen erwarte ich immer, dass plötzlich Zeitreisende wie Ritter, Magierinnen und Urpferdchen aus der nahegelegenen Grube Messel auftauchen.

Schaut Euch Bäume unbedingt genauer an. Natürlich sehen wir sie, nehmen sie aber oft nur in ihrer Gesamtheit wahr. Klar, ein Baum! Er ist groß, hat mal Blätter und mal keine, auf jeden Fall Äste und einen Stamm. Entdeckt Ihr die Gesichter, versteckt in Astlöchern und Rinde? Erkennt Ihr die Miniatur-Landschaften, geschaffen von den Wurzeln, bevor sie im Erdreich verschwinden? Welche Geschichten und Schicksale verbergen sich hinter den in die Stämme geritzten Initialen? Manche davon sind schon alt, soweit oben wie sie sind.

Seht genau hin! Manchmal kommt es nur auf den Blickwinkel an..

Mein Weg zum Job führt mich jeden Tag vorbei an Feldern, kleinen Wiesen und am örtlichen Golfplatz, der mich immer irgendwie ans Auenland erinnert. Heute Morgen war das Licht wunderschön, schon etwas herbstlich. Leicht konnte ich mir in dieser Szenerie Frodo und Sam vorstellen, wie sie zu ihrem Abenteuer aufbrechen.

Gartenteiche sind eine Welt für sich. Egal, ob klein oder groß, ob cool oder natürlich gestaltet – sie sind schön und bringen Leben in den Garten. Je wild bewachsener der Teich mit Farnen, Frauenmantel und Lilien, je verwilderter das Grundstück, um so verwunschener ist so ein Tümpel. Das lebendige Gewusel kennen wir doch eigentlich nur im Tageslicht.

Nachts ist es richtig spannend. Schnappt Euch doch mal eine Taschenlampe und leuchtet in den Teich hinein. Es ist unglaublich, was sich im Lichtschein alles bewegt. Irgendwelche Insektenlarven, Kaulquappen, Schnecken, Frösche und sogar Spinnen, die irgendwann gelernt haben müssen, im Wasser zu leben – nicht, dass die zu meinen Favoriten gehören würden …

Wusstet Ihr, dass die winzigen Fischbabys so am besten zu sehen sind?

Nur – eine Nymphe hat sich mir bisher leider noch nie gezeigt. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf!

Weiterlesen
No Comments
Previous Post
25. August 2019
Next Post
25. August 2019

No Comments

Leave a Reply

Related Posts